Zukunft dank Transformation

Aus dem CAS Innovation Management der HWZ berichten Denise Miceli und Tina Peter.

Business Model – Mein Geschäft verstehen

Der Begriff Business Model ist die englische Bezeichnung für Geschäftsmodell. Das Geschäftsmodell gehört zur strategischen Ebene eines Unternehmens, wobei jedes Unternehmen ein Geschäftsmodell hat, bewusst oder unbewusst. Es ist die modellhafte Beschreibung des Unternehmens und zeigt seine Funktionsweise auf. Es dient dem Darstellen, dem Verständnis, der Analyse, der Überarbeitung und der Kommunikation der Schlüsselfaktoren des Unternehmenserfolges oder -misserfolges. Damit bringt es folgenden Nutzen:

  • Das eigene Geschäft verstehen und seine Stärken und Schwächen erkennen
  • Das heutige Geschäft verbessern und sich besser gegenüber bestehenden oder neuen Wettbewerbern differenzieren
  • Neue Geschäftsideen systematisch darstellen und deren Erfolgswahrscheinlichkeit evaluieren
  • Das Geschäftsmodell / neue Geschäftsideen auf seine Skalierbarkeit prüfen, z. B. durch Übertragung auf neue Märkte oder Franchising

Es gibt viele verschiedene Ausprägungen von Geschäftsmodellen, wobei die Möglichkeiten insbesondere durch die zunehmende Globalisierung und Digitalisierung fast unendlich sind.

Meist wird das Geschäftsmodell zur Beschreibung eines Unternehmens angewandt, es kann aber auch für die Beschreibung eines Geschäftsbereiches, eines Teams, eines Produktes / Dienstleistung / Information oder, gegensätzlich dazu, einer ganzen Industrie benutzt werden.

Business Model Canvas – Zeig mir mein Geschäftsmodell

Bei der Erarbeitung eines erfolgreichen Geschäftsmodells müssen einige Punkte unabdingbar geklärt werden, welche durch die Verwendung des weit verbreiteten Business Model Canvas – dem Instrument, um Geschäftsmodelle kompakt und einfach auf ein Blatt Papier zu bringen – festgehalten werden können.

Das Business Modell Canvas ist wie folgt anzuwenden:

  1. Kunden (Customer Segments):
    Welche Kunden und Partner sollen mit dem Nutzen angesprochen werden
  2. Wertversprechen (Value Propositions):
    Welchen Nutzen soll das Unternehmen seinen Kunden aber auch Partnern erbringen
  3. Vertriebskanäle (Channels):
    Wie soll der Nutzen den Kunden und Partnern angeboten werden
  4. Kundenbeziehung (Customer Relationships):
    Welche Beziehung muss für die vollständige Nutzenentfaltung mit den Kunden und Partnern unterhalten werden
  5. Einnahmequellen (Revenue Streams):
    Welche Einnahmen werden durch die Erbringung welches Nutzens über welche Quelle erwirtschaftet
  6. Schlüsselmittel (Key Resources):
    Welches sind die wichtigsten personellen Mittel sowie auch Sachmittel, um den Nutzen erbringen zu können
  7. Schlüsselaktivitäten (Key Activities):
    Welches sind die wichtigsten Tätigkeiten, um den Nutzen erbringen zu können
  8. Schlüsselpartner (Key Partners):
    Welches sind die wichtigsten Lieferanten sowie auch Partner und ihre Aktivitäten, um den Nutzen erbringen zu können
  9. Kostenstruktur (Cost Structure):
    Welches sind die grössten Kostenpunkte für Erbringung des Nutzens

Tipp: Benutze Post-Its, um das Business Modell Canvas zu befüllen, sodass du aufgrund der entstehenden Diskussionen die Einträge einfach ergänzen, verschieben oder löschen kannst.

Business Model Innovation – Der Weg in die Zukunft

Der Begriff Business Model Innovation ist die englische Bezeichnung für Geschäftsmodellinnovation. Sie beschreibt die Veränderung des bestehenden oder die Diversifikation in neue Geschäftsmodelle.

Meist erzielen Unternehmen ihre Innovationen durch die Verbesserung bestehender oder die Eröffnung neuer Produkte, Dienstleistungen und Prozesse. Durch den stetig steigenden Wettbewerb ist dies für Unternehmen unabdingbar, um weiter am Markt bestehen zu können und gehört somit zum Tagesgeschäft – Profiteur ist der Kunde, der immer mehr Leistung für weniger Geld erhält. Dies führt aber dazu, dass alle Unternehmen der Branche ähnliche Massnahmen ergreifen und somit keine echte Differenzierung zwischen den Wettbewerbern mehr stattfindet.

Daher sollte die Geschäftsmodellinnovation zur echten Differenzierung in Betracht gezogen werden. Dabei kann in allen Bereichen und Themen des Geschäftsmodelles nach Innovationen gesucht werden und da heute die meisten Geschäftsmodelle historisch gewachsen und nicht auf klaren Managemententscheidungen begründet sind, ist die Chance fündig zu werden gross. Es gilt jedoch zu beachten, dass die Veränderung eines Themas oder Bereiches des Geschäftsmodelles Einfluss auf den Rest des Geschäftsmodells hat, weshalb Geschäftsmodellinnovationen von grosser strategischer Bedeutung für Unternehmen sind.

Lookout – Transformiere oder Sterbe

Aktuell befindet sich die Weltwirtschaft mit der Digitalisierung in der neuesten industriellen Revolution, welche in vielen Unternehmen zur grundlegenden Anpassung des Geschäftes führt. Daher glauben wir, die Verfasser dieses Blogeintrages, dass in den kommenden 20 Jahren vor allem jene Unternehmen überleben werden, die erfolgreiche Geschäftsmodellinnovationen durchführen.

Quellen und weiterführende Literatur

https://de.wikipedia.org/wiki/Geschäftsmodell

https://www.gruenderszene.de/lexikon/begriffe/business-model?interstitial

https://www.youtube.com/watch?v=QoAOzMTLP5s

https://ut11.net/de/blog/dein-geschaftsmodell-kompakt-der-business-model-canvas/
https://www.thestrategygroup.com.au/business-model-canvas/

www.business-model-innovation.com/

Photo by Drew Graham on Unsplash

Schreiben Sie einen Kommentar

Required fields are marked *.