Vertikale Mobilität der Zukunft

Aus dem CAS Innovation Management der HWZ berichten Roland Brogli und Britta Kiefer.

… und wie die Studenten Senkrechtstarter 2035 an die HWZ kommen…

Bis 2035 werden in vielen Städten Routen entstehen auf denen ca. 15 000 Lufttaxis, sogenannte VTOL`s (Vertical Take-off and Landing Vehikels) schnell, sicher und effizient fliegen. Dies zu einem Preis, der mit einem konventionellen Taxi konkurrieren kann. Das heisst der Teacher of the Year 2018, Martin Kägi wird mit dem VTOL innert 10 Minuten von seinem Wohnort auf das Dach der HWZ pendeln. Die HWZ wir eine Hochschule sein, welches das Werteversprechen eines persönlichen Unterrichtes exklusiv anbietet.

Der Passagiermarkt für vertikale Mobilität wird rund 32 Mrd. US Dollar Umsatz generieren, dies gemäss einer aktuellen Studie von Porsche Consulting. Für Millionen von Menschen rückt das Fliegen auf kürzeren, innerstädtischen Distanzen in greifbare Nähe. Dies eröffnet Stadtplanern neue Möglichkeiten, urbanes Leben nachhaltiger zu gestalten. VTOL’s können das kollabierte Verkehrsnetz der Schienen und Strassen entlasten und für Millionen von Pendlern den Arbeitsweg (wo hin auch immer) in die Metropolen attraktiv ergänzen.

Bevor die Lufttaxis zu einem erschwinglichen Massenverkehrsmittel werden, muss eine Reihe grundsätzlicher Fragen geklärt werden:

  • Antriebstechnologie
  • Gesetzliche Rahmenbedingungen
  • Benötigte Infrastruktur

Das Innovationstempo und der kommerzielle Erfolg der vertikalen Mobilität hängen davon ab, wie schnell Unternehmungen, Gesetzgeber und Luftfahrtbehörden Antworten auf diese Fragen finden.

Geschätzter Preis für den Flug mit Tempo 200km/h liegt bei einer Distanz von 30 Km bei 120 US Dollar. Das heisst wenn Martin Kägi mit 2-3 weiteren Senkrechtstartern zur HWZ fliegt, teilen sich die Kosten entsprechend auf.

Ein Pilot und bis zu 4 Passagiere haben in einem VTOL Platz. Angetrieben werden diese durch sichere und leise elektronischen Rotoren. Je nach Einsatzzweck haben sie unterschiedliche Stärken.

Lufttaxis werden ein attraktives Fortbewegungsmittel für Strecken ab 20 Km sein. Bis 2035 werden Passagierdrohnen einen Markt von insgesamt 33 Mrd. US Dollar umfassen.

Drohnen werden neben dem Personenverkehr eine wichtige Rolle bei Eil- und Notfalltransporten spielen. Bis 2035 werden 125 000 solcher Drohnen unterwegs sein. Marktvolumen von 4 Mrd. US Dollar.

… und wie der beste Kaffee an der HWZ zum Kunden fliegt…

So wird der auserwählte Kaffee pünktlich und in gewünschter Qualität den Studenten erreichen und glücklich machen. 😉

Quelle: Porsche Consulting 2019

Schreiben Sie einen Kommentar

Required fields are marked *.