Challenge mit Tiefgang

Aus dem CAS Innovation Management der HWZ berichten Sandro Scalco und Stefan Bruderer.

Practice Day bei der Urs Zuber AG

Bei eisigen Temperaturen und gefrorenen Strassen haben wir uns am 18. Januar bei der Urs Zuber AG in Reinach im Kanton Aargau eingefunden.

Einem Familienunternehmen mit über 40 Jahren Erfahrung in der grafischen Branche, wo Mitarbeiter-Know-how mit modernster Technologie kombiniert, in hochwertige Druckerzeugnisse verwandelt werden.

So ähnlich steht es auf der Homepage: https://www.urszuber.ch. Wir haben vor Ort die Menschen mit dem gewissen Extra und noch viel mehr vorgefunden. Wir durften die Menschen, welche für diese Werte stehen, kennenlernen und konnten so für einen Tag in die Welt der Druckerei Branche eintauchen und uns von der Faszination anstecken lassen.

Die Fragestellungen

Wie kann sich die Urs Zuber AG zu einer Seite bei bestehenden Kunden verstärkt in deren Prozesse einbinden, um der Preisvergleichbarkeit der Druckprodukte auszuweichen und den Kunden bezahlten Mehrwert bieten zu können?

Oder zur anderen Seite, was gibt es für Wege neue Produkte und Dienstleistungen zu finden und welche Produkte und Dienstleistungen könnten dies sein, die der Urs Zuber AG eine bessere Position auf dem Markt ermöglichen würden?

Die Aufgabe sollte zudem mit bestehenden Mitteln gelöst werden und erste Versuche ohne finanzielle Investitionen durchgeführt werden.

Einem seit Jahren schrumpfenden Markt, indem innovative Ideen kein nice-to-have, sondern überlebenswichtig sind, um in der Zukunft bestehen zu können und auf der anderen Seite die Urs Zuber AG, ein Familienunternehmen mit viel Herzblut. Für uns stellte diese Rahmenbedingungen eine grosse Herausforderung dar. Mit viel Engagement  starteten die Gruppen Cyan, Magenta und Yellow mit der Suche nach Ideen, welche der Urs Zuber AG ein Langfristiges bestehen am Markt ermöglichen sollte und die Wertschöpfung für den Kunden erhöhen soll.

Verschiedenste Methoden aus dem CAS Innovation Management wurden dabei angewendet und auf mit dem Pitch vor eine harte Probe gestellt. Als Jury sass nicht einfach nur die Geschäftsleitung der Urs Zuber AG, sondern typisch für dieses Unternehmen, die ganze Belegschaft. Zufrieden mit den verschiedenen und innovativen Ergebnissen hat die die Jury keinen einzelnen Sieger, sondern alle Team als Sieger erkoren.

In der nachfolgenden Woche hat sich die Urs Zuber dann auch sogleich an die Planung für die Umsetzung der zahlreichen Ideen gemacht:

Schreiben Sie einen Kommentar

Required fields are marked *.